The second art - Free Template by www.temblo.com


www.temblo.com


I'm just a fuckin Freak

Ich bin etwas verstört. Eigentlich geht es mir unendlich geil, ich habe den Ring mit einer wahnsinnigen Euphorie erlebt, habe Freundinnen die für mich fast alles aufgeben würden - und doch fühle ich mich allein.

Die Musik ist so ziemlich das einzigste, was mir hilft. Was mich nicht alleine lässt. Was ständig bei mir ist und mir hilft, mich lindert & tröstet. Und doch bin ich allein. Ich glaube ich kann mich verstellen oder noch so sein wie ich bin. So wie ich bin, werd ich nicht angenommen. Toleranz, ja das ist das Zauberwort welches uns umfängt. Wir tolerieren alles. Vom Waldsterben bis hin zu Gewaltattacken von Bush zum Irak. Es kotzt mich an. Alles wird toleriert. Nichts wird genommen, so wie es ist, es wird nur toleriert.
Toleranz? Wisst ihr was das ist? Ich denke selbst oft, meine Freundschaften bestehen darin, das ich meine Freunde akzeptiere wie sie sind, ihre Fehler verzeihe und ihnen anvertraue was ich denke. Genauso sollte es andersherum sein. Aber nennt man es Freundschaft, wenn man etwas anvertraut, das einem persönlich wichtig erscheint und der andere es einfach kundtut? Mit einer Handbewegung das Gehörte wieder entfernt und einfach antwortet mit "kommt Zeit, kommt Rat?"

Ich bin einsam. Und ich habe Angst vor der Einsamkeit. Ich habe wahrlich kein aufregendes Leben gehabt. Und dennoch fühl ich mich ausgelaugt und kaputt. Und dennoch- ich will leben!
Noch soviel erleben! Ich möchte Reisen machen, möchte schöne Orte besuchen, möchte den Einen finden und kennenlernen- möchte die Menschen und meine Umwelt verstehen - möchte meinen Horizont erweitern!
Gestern kam die Frage auf, ob ich an das Schicksal glaube. Ich weiß es noch nicht so recht, soviel spricht gegen, wenig dafür. Doch dennoch tendier ich grad mehr oder weniger dafür das es ein Schicksal gibt. Ich will mich mit der Frage befassen. Augen und Ohren auf, ich muss mir erstmal darüber klar werden!

Ich möchte weiterhin Freundin sein. Menschen helfen und ihren Schmerz lindern in dem ich zuhöre. Ich werde mir einen Mantel überziehen damit ich mich selbst nicht kaputt mache. Meine Probleme ... löse ich womöglich anders. Ich habe Angst das, das was mir wichtig ist unbedeutend wird.
Ich will kein Mitleid und ich will hier nichts äußern, das andere Möglichkeiten für ein Lauffeuer gibt. Das ist mein Aspekt. Mein derzeit geistiger Zustand. Es kann sein das es viele als gequirlte Scheiße sehen. Meinetwegen, empfindet es so. Ich bin verstört. Gestört. Störenfried. Wie man es intepretieren mag.

Komisch, jetzt habe ich mir den ganzen Mist durchgelesen und es ist bedeutungslos, nur ein paar Gedankengänge eines 19jährigen Mädchens. Ist vermutlich das was ihr gerade denkt. Mir bedeutet es eine Menge. Merkt ihr es? Das ist das was ich meine. Etwas mir Bedeutungvolles geht hiermit verloren. Weil ich es aufgeschrieben habe. Weil ich irgendjemanden den ich nicht kenne meine Gedankenwelt offenbart habe.

8.6.07 13:56


30 Besucher?

Wie schaffe ich denn an einem Tag 30 Besucher wenn sonst gerade mal ein paar reinschauen? ^^

naja wie auch immer
waren gestern so ein bissl rumgammeln mit meinen Freundinnen und diese Einsamkeit die ich gestern verspürte verstärkte sich in Anwesenheit meiner Mädels. Sie bedeuten mir so viel, deswegen bin ich etwas schockiert gewesen darüber.

Vielleicht legt sich das ja bald mal wieder- mal sehen =)

habe gestern ein bissl an meinem Blog gebastelt. Kommen auch mal mehr Infos über mich hinein.

Achja: ihr dürft mir au gerne Kommis hinterlassen  
- werde jetzt erst mal meine wiedergefundene Liebe zu Final Fantasy ausnutzen und wieder FFX zoggen

9.6.07 16:28


"Ich bin nicht da um so zu sein wie ihr mich wollt"

Diesen Spruch lese ich gerade irgendwie bei fast jedem Nick in irgendwelchen diffusen Communitys & Chats.

Hat ja was der Spruch, aber inwischen ist der so ausgeleiert, das ich den nicht mehr sehen kann. Kann man nicht auch mal einfach in eigenen Worten fassen was man denkt? Muss man immer irgendwelche Sprüche die weiß Gott jeder hat und kennt dafür benutzen?
Ich meine, ich zitiere auch manchmal  bestimmte Versen von Dichtern/Musiker oder sonst irgendwelche Leute, die kluge Sprüche gebracht haben, aber das was heutzutage betrieben wird ist ja Massenschlachterei der guten Sprüche. Wenn die überall zu lesen sind, ist kein Stellenwert mehr drin.

Also, über was für Dinge man sich aufregen kann :D

13.6.07 18:43


 [eine Seite weiter]

Blog Archiv Gästebuch Abo
Blog Profil Kontakt RSS-Feed